Jakob Bergmann, geboren im Jänner 1973



In meiner Heimat Außervillgraten, in Osttirol, spielte ich mit 9 Jahren bei der Musikkapelle das 2. Flügelhorn; das sind meine ersten musikalischen Wurzeln.
Mit 14 Jahren wechselte ich nach Innsbruck in die Blindenschule, da sich meine Sehkraft extrem verschlechtert hatte. Dort fand ich in einem versteckten Raum eine Steirische Harmonika. Dieses Instrument war schon immer mein Traum. Dazu muss man wissen, dass es im Villgratental fast in jedem zweiten Haus jemanden gab, der ein wenig Harmonika spielen konnte.
Das Spielen brachte ich mir vorwiegend selbst bei, lediglich Musikkassetten dienten mir als Lernbehelf und Franz Mihelic aus Slowenien war dabei mein größtes Vorbild. Traditionelle Märsche und Volkslieder brachten mir die ersten Erfolge bei Auftritten in örtlichen Gasthäusern und bei der musikalischen Umrahmung von Privatfeiern ein.
Mit konsequentem Streben nach Perfektion und exaktem Spiel erreichte ich 1995 in Fürstenfeld den Österreichischen Staatsmeistertitel.
Sehr viel Fleiß und zusätzliche Übung brachte mir 1996 in Castelfidardo-Ancona/Italien den Vizeweltmeistertitel ein und 1997 durfte ich in Cantalice/ebenfalls Italien schließlich sogar den Titel "Harmonikaweltmeister“ in Empfang nehmen.
Im nachfolgenden Jahr organisierte ich – in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Harmonikaverband und der Gemeinde Außervillgraten – die Veranstaltung der Harmonika-Weltmeisterschaft in meinem Heimatdorf. Durch die Austragung der Meisterschaft in unserer Region schaffte ich die Basis für die noch heute ausgetragenen Weltmeisterschaften für Steirische-Diatonische Harmonika in Österreich und Deutschland.
Noch immer werde ich zu nationalen und internationalen Harmonikatreffs und Wettbewerben als Stargast eingeladen, was mich ganz besonders freut.
10 Jahre lang musizierte ich mit der Tanz- und Unterhaltungsband "Trio Tirolerland“. Mit dieser Musikgruppe durften wir mehrmals mit Eigenkompositionen erfolgreich beim Grand Prix der Volksmusik teilnehmen. Verschiedene Tonträger erinnern an die "Trio-Tirolerland-Zeit".

Die Freude an der Musik und die musikalische Aufgeschlossenheit führten mich zum freundschaftlichen Kontakt mit Musikern aus Paraguay. Letztlich spielte ich in der Gruppe "Los Tipicos Paraguayos" hauptsächlich das Gitarron, ein in der lateinamerikanischen Musik eingesetztes Bassinstrument. Ein Tonträger aus dieser Zeit verewigt diese interessante Epoche in meiner bisherigen musikalischen Laufbahn.

Seit einigen Jahren gebe ich mit dem neu formierten Trio "Jakob Bergmann und seine Musikanten" wieder authentische Tiroler Volksmusik zum Besten.
Internationale Schlagermelodien und Solos auf der "Bergmann-Harmonika finden sich ebenfalls im derzeitigen Standardprogramm des Trios.
Der Gitarrist der Gruppe, Hermann Erlacher, ist ein innovativer Gitarrenbauer sein Bruder, Hans-Peter Erlacher, spielt den Kontrabass. Wir drei Musikanten konnten bereits reichhaltige Erfahrungen in anderen Gruppierungen erwerben und bringen somit unsere jeweilige Individualität ins Gesamtkonzept ein. Kompromisslos wird in dieser Gruppe auf stromlose Präsentation wertgelegt.

Die "Bergmann-Harmonika" wurde von mir kreiert und wird in Italien, bzw. "Einzelteile“ auch in Österreich, produziert.
Bei dieser vierreihigen Harmonika aus massivem Kirsch- bzw. Birkenholz hat meine Frau den Balg gestaltet. Sie hat dabei das Motiv eines Ahornblattes verwendet, das sich auch im Wappen meiner Heimatgemeinde findet, da Außervillgraten im Tal des Ahorns liegt.

Ich gebe mein Wissen und Können über das Musizieren mit der Steirischen Harmonika auch gerne weiter: Mehrere Lernvideos für Steirische-Diatonische Harmonika von Jakob Bergmann bieten Musikanten aller Schwierigkeitsstufen (vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen) die Möglichkeit, dieses Instrument ohne Lehrperson vor Ort per Video zu erlernen bzw. sich musikalisch weiterzuentwickeln.

Als Gruppe "Die Bergmänner“ gestalte ich gemeinsam mit meiner Frau Sabine und unseren beiden Söhnen musikalisch kleinere Festlichkeiten. Dabei zupft Michael begeistert die Bassgitarre und Jakob spielt auf der Oberkrainergitarre. Mit Heimatliedern, international bekannten Schlagermelodien und Gesang verwöhnen und begeistern wir musikalisch unser Publikum.

Auch das Komponieren macht mir sehr viel Spaß. Zahlreiche Kompositionen auf den insgesammt 7 Tonträgern stammen von mir, besonders stolz aber bin ich auf die selbstkomponierte Bläsermesse von Jakob Bergmann, und die beiden Märsche für Blasmusik "Tiroler Sterne – Felsenkönig“.

Zurück zur Startseite